Berufsbildende Schule Bingen



Info-Abend zum Fachabi an der BBS Bingen in neuen Räumen

Die Berufsbildende Schule Bingen lädt in diesem Jahr für den Infoabend zum ersten Mal in ihren Neubau ein.

Am Montag, 13.11.2023 informieren dabei Lehrkräfte der BBS über die Bildungsgänge, die zur Fachhochschulreife (Fachabitur) führen. Beginn ist ab 18 Uhr in Raum 123.

Im Mittelpunkt stehen die Fachrichtungen der Höheren Berufsfachschule (HBF Informationstechnik, HBF Sozialassistenz und HBF Wirtschaft), welche nach der Mittleren Reife innerhalb von zwei Jahren einen Doppelabschluss ermöglichen (Staatlich geprüfte/r Assistent/in und Fachabitur).

Um am Infoabend teilnehmen zu können ist eine Anmeldung per E-Mail bis zum 10. November an mail.jetzt kommt das (at)@das-hier-loeschen.bbs-bingen.de erwünscht. Eine telefonische Anmeldung ist auch unter 06721-13155 möglich.


Parkplätze für die Besucher stehen in den beiden Tiefgaragen der BBS zur Verfügung. Aufgrund der noch laufenden Baumaßnahmen an der BBS ist der Zugang über den unteren Eingang möglich. Dieser ist ausgeschildert.

Vorab-Informationen über das komplette schulische Angebot der BBS gibt es jederzeit unter www.bbs-bingen.de.

Neue Schulform HBF Sozialassistenz startet mit zwei Klassen ab Schuljahr 2023/24

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass die BBS Bingen ab dem Schuljahr 2023/24 den Bildungsgang Höhere Berufsfachschule (HBF) Sozialassistenz anbieten wird. Ein entsprechender Antrag des Landkreises Mainz-Bingen wurde mittlerweile von der Schulaufsicht ADD genehmigt.

Informieren Sie sich gerne über den neuen Bildungsgang hier

 

Aufgrund von missverständlichen Äußerungen in der Öffentlichkeit hat die Schulleitung der BBS Bingen in einem Leserbrief an die Allgemeine Zeitung klar gestellt:

Sozialassistenz bleibt erhalten – doch!

In der Ausgabe der AZ vom 8. März wird auf der Seite 1 gefragt: „Bleibt BBS Sozialassistenz erhalten?“ und „Verlegung des Ausbildungsgangs nach Bingen ist vorerst gescheitert“.

Diese Formulierung erweckt den falschen Eindruck, als würde an der BBS Bingen kein Bildungsgang „Höhere Berufsfachschule Sozialassistenz“ (HBFS) ab dem neuen Schuljahr angeboten oder zustande kommen. Warum eine solche Formulierung? Erst im eigentlichen Artikel werden die Fakten geschildert, jedoch auch hier mit der missverständlichen Überschrift „Sozialassistenz bleibt erhalten – noch“.

Das Gegenteil ist der Fall: Aufgrund der hohen Anmeldezahlen werden an der BBS Bingen ab Sommer 2023 sogar zwei parallele Klassen der HBF Sozialassistenz eingerichtet.

Eins ist klar: selbst wenn die BBS Ingelheim die HBFS endgültig nach Bingen abgeben müsste, was wohl erst nach dem Sommer 2023 entschieden wird: die BBS Ingelheim erhält  bereits jetzt von Bingen die äußerst attraktive und zukunftsträchtige „Höhere Berufsfachschule Mechatronik“ (HBFM).  Es fällt der BBS Bingen nicht leicht, diesen Bildungsgang abzugeben. Dennoch unterstützen wir z.B. mit Lehrkräften, dass dieses Schulangebot an der BBS Ingelheim gut ankommt und damit im Landkreis verbleibt. Schade, dass dieser Punkt in der bisherigen Berichterstattung immer nur eine Randnotiz war.

Selbstverständlich setzen sich Schule und Lehrkräfte mit Unterstützung von HiGa-Lehrkräften und mit aller Kraft dafür ein, dass die Sozialassistenz ein neues, wichtiges Standbein der BBS in Bingen wird. Nur so ist es möglich, dem starken Bedarf an zukünftigen Fachkräften im Erziehungsbereich Rechnung zu tragen. Unabhängig davon, wie die Entscheidung der Schulaufsicht ADD in Abstimmung mit der Kreisverwaltung letztlich ausfällt.

Bernhard Bohrer
Stellvertr. Schulleiter BBS Bingen

 

 

_________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.